Gute Nachrichten - tu dir was Gutes und sei positiv!

Hier gibt's nur Positives :-) 
Schön, dass Du hierher gefunden hast und dass Du Dir nicht nur eine Horrormeldung nach der anderen reinziehst, sondern auch mal etwas lesen möchtest, was das Leben so lebenswert macht!

99 Maskenträger

"Die Frage ist nicht was wir dürfen, sondern was wir mit uns machen lassen"

Nena

Siehst du diese Zeit um dich?
Überall ein Schnellabstrich
Von 99 PCRs
Trotten da zum Horizont
Denkst du heute immer noch?
Das ändern sie, erlebst es `grad
Und das Leben wird so fad
Durch 99 PCRs
Und, dass Covid wohl aus China kommt

99 PCRs
Trotten da zum Horizont
Hielt man für gut wie überall
Medien fluten wie ein Schwall
spülen die Impferstaffel hinterher
Alarm zu geben, steht wer quer
Dabei war’n dort am Horizont
Nur 99 PCRs

99 Impfexperten
Jeder wird dich neu bewerten
Sahen sich als Superhelden
Und man wird wohl jeden melden
Die Nachbarn achteten jetzt auf dich
Denn allein der kleine Stich
Erfreut sie dort am Horizont
die 99 sind`s gewohnt

99 Krankenschwestern
Impfampullen und Klistiere
So dienten diese braven Leute
Spielst‘  nicht mit, jagt dich die Meute
Rufen, „Rechts“ und freuen sich
Hättest du es je geglaubt
Das man so dein Leben raubt?
Durch 99 PCRs

99 Maskenträger
Jeder fühlte sich als Sieger
Ungeimpfte gibt‘s doch kaum
Und auch keine Maskenlose
Alle werden sie gesunden
Seht das Grau jetzt Bunt benannt
Hab‘ den Traum nicht mehr gefunden
Denk an einst, Gedanken fliegen…

Wolf von Fichtenberg

Gleichnis des Buddha vom brennenden Haus

Bertolt Brecht

Gothama, der Buddha, lehrte

Die Lehre vom Rade der Gier, auf das wir geflochten sind, und empfahl,
Alle Begierde abzutun und so
Wunschlos einzugehen ins Nichts, das er Nirwana nannte.

Da fragten ihn eines Tags seine Schüler:
«Wie ist dies Nichts, Meister? Wir alle möchten
Abtun alle Begierde, wie du empfiehlst, aber sage uns,
Ob dies Nichts, in das wir dann eingehen,
Etwa so ist wie dies Einssein mit allem Geschaffenen,
Wenn man im Wasser liegt, leichten Körpers, am Mittag
Ohne Gedanken fast, faul im Wasser liegt oder in Schlaf fällt,
Kaum noch wissend, dass man die Decke zurecht schiebt,
Schnell versinkend, ob dies Nichts also
So ein fröhliches ist, ein gutes Nichts, oder ob dies dein
Nichts nur einfach ein Nichts ist, kalt, leer und bedeutungslos.»

Lang schwieg der Buddha, dann sagte er lässig:

«Keine Antwort ist auf euere Frage.»

Aber am Abend, als sie gegangen waren,
Saß der Buddha noch unter dem Brotbaum und sagte den andern,
Denen, die nicht gefragt hatten, folgendes Gleichnis:

«Neulich sah ich ein Haus. Es brannte. Am Dache
Leckte die Flamme. Ich ging hinzu und bemerkte,
Dass noch Menschen drin waren. Ich trat in die Tür und rief
Ihnen zu, daß Feuer im Dach sei, sie also auffordernd,
Schnell hinauszugehen. Aber die Leute
Schienen nicht eilig. Einer fragte mich,
Während ihm schon die Hitze die Braue versengte,
Wie es draußen denn sei, ob es auch nicht regne,
Ob nicht doch Wind ginge, ob da ein anderes Haus sei,
Und so noch einiges. Ohne zu antworten,
Ging ich wieder hinaus. Diese, dachte ich,
Müssen verbrennen, bevor sie zu fragen aufhören. Wirklich, Freunde,
Wem der Boden noch nicht so heiß ist, daß er ihn lieber
Mit jedem andern vertausche, als daß er da bliebe, dem
Habe ich nichts zu sagen.»

So Gothama, der Buddha.

Aber auch wir, nicht mehr beschäftigt mit der Kunst des Duldens,
Eher beschäftigt mit der Kunst des Nichtduldens und vielerlei Vorschläge
Irdischer Art vorbringend und die Menschen beschwörend,
Ihre menschlichen Peiniger abzuschütteln, meinen, daß wir denen, die
Angesichts der heraufkommenden Bombenflugzeuggeschwader des Kapitals noch allzu lang fragen,
Wie wir uns dies dächten, wie wir uns das vorstellten
Und was aus ihren Sparbüchsen und Sonntagshosen werden soll nach einer Umwälzung,
Nicht viel zu sagen haben.

[In: Bertolt Brecht: Hundert Gedichte 1918-1950, Berlin 1962, S.116 f.]

Nah ist
Und schwer zu fassen der Gott.
Wo aber Gefahr ist, wächst
Das Rettende auch.
Im Finstern wohnen
Die Adler und furchtlos gehn
Die Söhne der Alpen über den Abgrund weg
Auf leichtgebaueten Brücken.
Drum, da gehäuft sind rings
Die Gipfel der Zeit, und die Liebsten
Nah wohnen, ermattend auf
Getrenntesten Bergen,
So gib unschuldig Wasser,
O Fittiche gib uns, treuesten Sinns
Hinüberzugehn und wiederzukehren.
So sprach ich, da entführte
Mich schneller, denn ich vermutet
Und weit, wohin ich nimmer
Zu kommen gedacht, ein Genius mich

- Hölderlins Hymne Patmos -
eine Interpretation

Kultur lebt !

Ballettinterpretation "Peter und der Wolf"

Nach einem Jahr Schockstarre ..... endlich beginnt die künstlerische Verarbeitung der tiefgründigen Aspekte unserer Gesellschaftskrise.

Ballettinterpretation "Peter und der Wolf" (Goyo Montero, Staatstheater Nürnberg)

Gesendet am 18.04.2021 von 22:00 bis 22:55 Uhr in ARD alpha

https://programm.ard.de/TV/Programm/Jetzt-im-TV/?sendung=284874202208676

Und zuvor noch: Hannah Arendt

Wenn das mal kein subversiver Beitrag der BR-Redaktion war ...

Leider nicht in Mediathek verfügbar, aber (noch) bei https://youtu.be/bt3DZLPOwak

Maske oder nicht Maske, das ist hier die Frage

Wenn Logik zur Ansichtssache wird

Vive la résistance

Das Lied des Widerstandes und des Aufbruchs

https://www.youtube.com/watch?v=wIuEh-cm6J0

Vera F. Birkenbihl: Humor

Legendärer Vortrag der legendären Vera F. Birkenbihl, die Urahnin aller Querdenker, über Humor in unserem Leben, wie Lachen uns gesünder macht und wie wir dabei unsere Kreativität entwickeln können.

MUT

Was keiner wagt, das sollt ihr wagen.
Was keiner sagt, das sagt heraus.
Was keiner denkt, das wagt zu denken.
Was keiner anfängt, das führt aus .

Wenn keiner ja sagt, sollt ihr's sagen.
Wenn keiner nein sagt, sagt doch nein.
Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben.
Wenn alle mittun, steht allein.

Wo alle loben, habt Bedenken.
Wo alle spotten, spottet nicht.
Wo alle geizen, wagt zu schenken.
Wo alles dunkel ist, macht Licht.

- Franz von Assisi - 

Bauernkarte

Mal was Praktisches: https://t.me/Bauernkarte

Wo kann ich direkt beim Bauern kaufen?

Bodo Schiffmann's Weisheiten

auf Telegram: https://t.me/BoschimoWeisheiten/2

---

Weisheiten, die für mich wichtig sind.

Ich habe ein kleines Tagebuch in das ich Sprüche und Weisheiten hineingeschrieben habe, 
die mir in meinem Leben helfen. 
Dieses Buch habe ich bereits einmal abgeschrieben und ich möchte gern, dass meine Kinder es als Erinnerung
 weiter geben können.

Hier lese ich Euch aus diesem Buch vor und erkläre Euch was die einzelnen Sprüche für mich bedeuten.

Wenn es Euch gefällt, lese ich Euch gerne weiter vor.

https://t.me/SchrangTV

Heiko Schrang auf Telegram: https://t.me/SchrangTV

Was ist ein Kind?
Es ist Liebe,
die Gestalt angenommen hat.
Es ist Glück,
für das es keine Worte gibt.
Es ist eine kleine Hand,
die Dich zurückführt in eine Welt,
die Du schon vergessen hast.
Schön dass Du da bist,
und unser Leben reicher machst!
Kinder sind Augen,
die sehen,
wofür wir längst schon blind sind.
Kinder sind Ohren,
die hören,
wofür wir längst schon taub sind.
Kinder sind Seelen,
die spüren,
wofür wir längst schon stumpf sind.
Kinder sind Spiegel,
die zeigen,
was wir gerne verbergen.


- Altes chinesisches Sprichwort -

🔆 LEBE im JETZT 🔆

...egal wie stürmisch die Zeiten sind...

Es gibt dazwischen immer 
        kurze Pausen - trotz Sturm- 
                   die NUR dafür DA sind, 
                viel Kraft & Freude zu tanken     

WENN Du mit Dir selber freundlich
         & in Dir ausgeglichen bist, 

                D A N N 

hast DU wieder die perfekte Power 
                         um anderen zu helfen!!!

Sorge GUT & stetig 
              für Deine innere BALANCE

                    NUR Du 
         bist verantwortlich 
für Dein persönliches LEBEN 
                      und Dein Wohlergehen ...     
                  
VOR ALLEM 
             in diesen Zeiten .... 🙏💛🕊

- von https://t.me/LICHTKRIEGERINNEN -

Die Welt braucht Menschen ...

~die nicht gekauft werden können,
~die ihre Versprechen halten,
~die Charakter über Geld stellen,
~die eine Meinung und Willen besitzen,
~die innere Größe über äußere Karriere stellen,
~die nicht zögern, Glaubensschritte zu wagen,
~die ihre Identität nicht in der Menge verlieren,
~die ehrlich im Kleinen wie im Großen sind,
~die keinen Kompromiss mit Falschheit eingehen,
~deren persönliche Ambitionen nicht auf persönliche Vorteile eingeschränkt sind,
~die nicht sagen : "Wir machen es, weil alle anderen es auch machen",
~die ihren Freunden bei Erfolg und Misserfolg treu bleiben,
~die nicht glauben, dass Raffinessen, Tricks und Berechnungen, die einzigen Schlüssel zum Erfolg sind,
~die sich nicht schämen für die Wahrheit zu stehen, auch wenn sie unpopulär ist,
~die mit Entschiedenheit  "Nein" sagen können, auch wenn alle Welt "Ja" sagt! ❣️🙏

Weitergeleitet aus: https://t.me/FrMaWa

Das verbindende Element 
Wasser ist eine Quelle des Lebens und nicht des Profits. Exklusivabdruck aus „Frau-Sein allein genügt nicht“. 

Lesen: https://www.rubikon.news/artikel/das-verbindende-element
Anhören: https://www.rubikon.news/artikel/das-verbindende-element/read
PDF: https://www.rubikon.news/artikel/das-verbindende-element.pdf

Weitergeleitet aus: https://t.me/RubikonNews